Zentrum für Menschen mit Hund Wiebke Böge
Zentrum für Menschen mit Hund Wiebke Böge 

Das Böge-Rudel

Seit 2004 lebte ich mit meiner Golden Hündin Ally zusammen, die sehr viele problematische Verhaltensweisen an den Tag legte. Von Aggression gegenüber Artgenossen, über an der Leine ziehen, bis hin zu nicht allein bleiben können und vieles mehr.

 

Dies änderte mein Leben entscheidend.

Von meinem Traum harmonisch mit meinem Hund zu leben, blieb nicht viel übrig.

So kam ich auf der Suche nach Hilfe zu Martin Rütter DOGS nach Köln und merkte, beginnend mit einem Wochenendseminar über Körpersprache und Kommunikation, dass ich meine liebe Ally einfach nur falsch verstanden hatte. 

Ich hatte mich zwar viel mit Hunden beschäftigt und darüber gelesen aber ich musste feststellen, dass ich von ihrem Verhalten, ihrer Körpersprache und ihrer Art sich mitzuteilen einfach fast keine Ahnung hatte. 

 

Im Jahr 2005 änderte sich nun auch noch mein damaliges Berufsleben sehr entscheidend. 

So traf ich mit 33 Jahren den Entschluss Hundetrainer zu werden.

 

Ab 2006 absolvierte ich bei Martin Rütter DOGS ein 18-monatiges Studium und eröffnete als selbstständiger Dogscoach mein "Zentrum für Menschen mit Hund" in Isenbüttel.

In meiner Zeit von 2006 - 2016 im Netzwerk von Martin Rütter DOGS durfte ich über 3.000 Menschen mit ihren Hunden dabei helfen zu einem harmonischeren Miteinander zu finden. 

Auch mein eigenes "Rudel" konnte nach der erfolgreichen Therapie von Ally weiter wachsen.

 

Über die Jahre jeden Tag beobachten zu dürfen, wie Hunde untereinander kommunizieren, wenn sie zusammen leben und respektierter und geschätzter Teil dieser Gemeinschaft zu sein (wenn es darauf ankommt auch "Chef"), ist eine große Bereicherung und ich empfinde es als großes Geschenk. Es bedeutet natürlich jeden Tag, 24 Stunden, Fortbildung (wundervoll!).

Ich darf erleben, wie sensibel sie auf meine Körperhaltung, meine Geisteshaltung und meine seelische Verfassung reagieren. Sie fordern mich auf, jeden Tag an meiner Ausgeglichenheit zu arbeiten.

Dies sollte uns im Umgang mit unseren Hunden bewusst werden. 

Viele Verhaltensweisen, die sie an den Tag legen, gründen in von uns Menschen unbewusst gezeigter Körpersprache, situativ stark wechselnden Emotionen und in unseren allgemeinen Persönlichkeitsstrukturen. Unsere Hunde reagieren auf uns und ihre Umwelt. Sie sind nicht unberechenbar und wollen uns auch nicht "ärgern".

 

Von Kunden wird mir immer wieder gesagt, dass ich sehr streng sei. Ich möchte dies gerne wie folgt beschreiben:

Ich bin nicht streng, sondern unaufgeregt konsequent in den wichtigen Regeln und Grenzen die wir benötigen um in einer sozialen Gemeinschaft mit unseren Hunden leben zu können.

Konsequentes Verhalten erzeugt Berechenbarkeit und damit Zuverlässigkeit. 

Zuverlässigkeit bringt Vertrauen und Respekt. 

Vertrauen und Respekt sind die Grundlagen jeder guten Beziehung. 

Mein Ziel im Training ist Verständnis, Harmonie und größtmögliche Freiheit für den Hund.

 

 

Hunde sind einfach große Persönlichkeiten und ich freue mich jeden Tag darüber, neue Hunde und ihre Menschen kennenzulernen. 

Jeder einzelne macht mich zu einem besseren Hundetrainer und Menschen. 

 

Danke

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Hundeschule Isenbüttel